• Vote Voted
  • PUBLISHED May 30, 2016

  • PUBLISHED

    May 30 2016
  • THIS VIDEO

    2156 Views
    26 Votes
  • OVERALL RANK

    6534 th Views
    4424 th Votes
  • PEAK CHART RANK

    113 th Overall
    07/04/16
    3 rd Berlin
    07/10/16
  • Vote Voted
  • PUBLISHED May 30, 2016

  • PUBLISHED

    May 30 2016
  • THIS VIDEO

    2156 Views
    26 Votes
  • OVERALL RANK

    6534 th Views
    4424 th Votes
  • PEAK CHART RANK

    113 th Overall
    07/04/16
    3 rd Berlin
    07/10/16

ELENKA performs the song "GEDANKEN" for BalconyTV.
Subscribe to us right now at http://bit.ly/15yj4oc

'Like' us on Facebook - http://Facebook.com/balconytv
Follow us on Twitter - http://Twitter.com/balconytv

PRESENTED BY ALEXANDRA MELCHIOR

MICROPHONES BY RODE
http://www.rode.com

Elenka wird 1986 in Kasachstan geboren. Als sie gerade ein Jahr alt ist, ziehen die Eltern mit ihr und den beiden Brüdern nach Deutschland.

Wenn es regnet, bleibt Elenka zuhause. Aber an Langeweile ist nicht zu denken. Stattdessen fängt sie an, Musik zu machen. Inspiration holt sie sich auf den Bravo-Hits-CDs. Dank der Eltern lernt sie Künstler wie France Gall, Alla Pugatschowa oder Edith Piaf kennen.

Elenka wird älter und schleicht sich in den örtlichen Jugendraum, wo sie zum ersten Mal richtige Rockmusik hört. Es folgt die Zeit der Kellerbands mit Elenka als Frontfrau.

Elenka, die mittlerweile an der Popakademie Mannheim studiert, lernt an der Akademie die Elektronik-Produzenten von Feeling Valencia kennen. Zu dem Zeitpunkt ist Techno noch ein rotes Tuch für sie. Doch durch Feeling Valencia entdeckt Elenka die Musik von Stimming und Trentemøller und findet sofort Gefallen an der melodiösen Electronica mit Gesang.

Zuhause probiert Elenka sich gleich an dieser neuen Spielart, bastelt wochenlang an eigenen Songs. Und zum ersten Mal singt sie auch auf Deutsch. Irgendwann traut sie sich doch und produziert gemeinsam mit Feeling Valencia ihre erste EP mit dem Namen »Zeit«.

Als das Studium vorbei ist, zieht Elenka nach Berlin. Tagsüber hält sie sich mit einem Job bei einer Softwarefirma über Wasser und am Abend schraubt sie an Tracks.

Elenkas Debütalbum ist voll mit Musik, die an Trentemøller, an Björk oder The Knife, aber auch an M83 oder CHVRCHES erinnert: Flimmernde und glitzernde Elektronica, die auf die Schönheit der deutschen Sprache trifft und sich mit spielerischen Details vermischt, bis man sich ganz in den fabelhaften Soundlandschaften verliert. Das liegt vor allem auch an den ätherisch-elektronischen Produktionen von Feeling Valencia und Robot Koch, der das Produktionsteam um Elenka zum ersten Album komplettiert und mit seinen ganz eigenen Sound zusätzlich bereichert.

So ist »Elenka« der perfekte Soundtrack zum Tagträumen.

https://www.facebook.com/elenkamusic

CREDITS / SPONSORS
GrandHôtelPictures (http://www.grandhotelpictures.com)
Comebackpackers Hostel (http://www.comebackpackers.com)
The Kraken Black Spiced Rum (http://www.krakenrum.com/)

Tune in again to BalconyTV //